• Lavandula - Lavendel

    Von der Gattung Lavandula sind nur wenige, der aus dem Mittelmeergebiet stammenden Arten, verbreitet. Mehrere Sorten dieser Arten und der Kreuzung L. x intermedia sind bekannt und beliebt. Alle Lavendel Stauden sind aromatisch duftende, grau- bis silberblättrige, immergrüne, dicht behaarte mehr- oder weniger verholzende Zwergsträuchlein. Die Stängel des Lavendels sind vierkantig, mit kreuzweise gegenständig stehenden, meist lineal Blättern. Meist stehen die kleinen Blüten des Lavendel in schmalen, rispigen Scheinähren.

    Die Gattung Lavandula ist sehr wärmeliebend und fühlt sich in sonnigen Lagen mit durchlässigem, gut durchlüftetem Boden der Lebensbereiche Freiflächen und Steinanlagen besonders wohl. Durch Rückschnitt im Frühjahr kann man die Pflanzen verjüngen und der Vergreisung, bzw. der Verholzung entgegen wirken.

    Lavendel aus gärtnersicher Sicht

    Lavendel wurde schon früh angebaut und wird seit jeher in der Naturheilkunde und in der Kosmetik, z.B. für ätherische Öle und Duftstoffe, verwendet. Die immer wieder empfohlene Verwendung als Rosenbegleitpflanze ist auf längere Zeit gesehen aber oft problematisch: Die Düngergaben sind für Rosen notwendig - für Lavendel an eher mageren Standorten ist Dünger jedoch weniger vorteilhaft.

LiveZilla Live Chat Software

ButtonReady-Logo

sofortueberweisung.de Kundeninformation




florando bei Facebook